Otitis Hörverlust
Scrollen Sie im Menü nach unten, um die Liste der Einträge zu sehen

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Geräusche auf einem Ohr verzerrt, undeutlich werden oder sogar ganz verschwinden. Das ist die Realität für Millionen von Menschen, die an Hörverlust leiden. Diese Krankheit betrifft Menschen jeden Alters und jeder Herkunft.

Schwerhörigkeit kann sich auf unterschiedliche Weise äußern, aber es gibt zwei häufige Arten: symmetrische und asymmetrische Schwerhörigkeit. Beide weisen einzigartige Merkmale und Herausforderungen auf, die einen individuellen Ansatz für die Behandlung und das Management erfordern.

Was ist ein symmetrischer Hörverlust?

Was ist ein symmetrischer Hörverlust?

Eine symmetrische Schwerhörigkeit ist durch eine ähnliche Abnahme des Hörvermögens auf beiden Ohren gekennzeichnet. Dies bedeutet, dass die Person eine Verringerung der Fähigkeit erfährt, Geräusche auf beiden Seiten des Kopfes mit ähnlicher Intensität wahrzunehmen.

 

Ursachen für symmetrischen Hörverlust:

  • Presbyakusis: Altersbedingter Hörverlust ist die häufigste Ursache für symmetrischen Hörverlust. Sie betrifft die meisten Menschen mit zunehmendem Alter, in der Regel ab 60 Jahren.
  • Lärmbelastung: Länger anhaltende Lärmbelastung kann die Haarzellen im Innenohr schädigen und zu symmetrischem Hörverlust führen. Dies kann durch Arbeiten in lauten Umgebungen, das Hören von lauter Musik oder Aktivitäten wie Jagen oder Schießen verursacht werden.
  • Bestimmte Medikamente: Einige ototoxische Medikamente, wie z. B. einige Antibiotika und Chemotherapeutika, können die Haarzellen im Innenohr schädigen und einen symmetrischen Hörverlust verursachen.
  • Genetische Krankheiten: Einige genetisch bedingte Krankheiten, wie das Usher-Syndrom, können von Geburt an oder in der Kindheit zu symmetrischem Hörverlust führen.
Sie könnten auch interessiert sein an...

Symptome eines symmetrischen Hörverlusts:

    • Schwierigkeiten beim Hören von Geräuschen auf beiden Ohren.
    • Sie müssen die Lautstärke des Fernsehers, Radios oder anderer Audiogeräte aufdrehen.
    • Schwierigkeiten beim Verstehen von Gesprächen, insbesondere in lauter Umgebung.
    • Das Gefühl, dass Menschen "murmeln" oder mit leiser Stimme sprechen.
    • Ermüdung des Gehörs nach längerer Lärmbelastung.

Behandlung von symmetrischem Hörverlust:

  • Symmetrischer Hörverlust ist zwar nicht heilbar, aber es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die den Betroffenen helfen können, mit ihrem Zustand umzugehen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Zu diesen Optionen gehören:

  • Hörgeräte: Hörgeräte sind elektronische Geräte, die Töne verstärken, damit Menschen mit Hörverlust besser hören können. Es gibt verschiedene Arten von Hörgeräten, und ein Hörgeräteakustiker kann Ihnen helfen, das beste für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.
  • Cochlea-Implantate: Cochlea-Implantate sind chirurgische Geräte, die das Hörvermögen von Menschen mit hochgradigem oder schwerem Hörverlust wiederherstellen. Cochlea-Implantate sind nicht für jeden geeignet, können aber für diejenigen, die von Hörgeräten nicht profitieren, eine sinnvolle Option sein.
  • Hör- und Sprachtherapie: Eine Hör- und Sprachtherapie kann Menschen mit Hörminderung dabei helfen, Strategien zu entwickeln, um effektiver zu kommunizieren und das Beste aus ihren Hörgeräten oder anderen Hörhilfen zu machen.

Was ist ein asymmetrischer Hörverlust?

Asymmetrischer Hörverlust ist durch eine Hörminderung gekennzeichnet, die nur ein Ohr betrifft. Das bedeutet, dass eine Person einen erheblichen Hörverlust auf einem Ohr erfährt, während das Gehör auf dem anderen Ohr relativ normal bleibt.

 

 

Ursachen für asymmetrischen Hörverlust:

  • Akustisches Trauma: Eine plötzliche Schädigung des Innenohrs, z. B. durch eine Explosion oder einen schweren Schlag auf den Kopf, kann einen asymmetrischen Hörverlust verursachen.
  • Mittelohrerkrankungen: Mittelohrentzündungen wie Otitis media können das Trommelfell oder die Gehörknöchelchen schädigen, was zu asymmetrischem Hörverlust führen kann.
  • Autoimmunkrankheiten: Einige Autoimmunkrankheiten, wie z. B. die Ménière-Krankheit, können das Innenohr beeinträchtigen und einen asymmetrischen Hörverlust verursachen.
  • Ohrentumore: Gutartige oder bösartige Tumore, die im Ohr wachsen, können die Strukturen des Innenohrs schädigen und einen asymmetrischen Hörverlust verursachen.

Symptome eines symmetrischen Hörverlusts:

    • Schwierigkeiten, Geräusche auf nur einem Ohr zu hören.
    • Schwierigkeiten, die Quelle von Geräuschen zu lokalisieren.
    • Das Gefühl, dass ein Ohr "verstopft" oder "voll mit Flüssigkeit" ist.
    • Schwindel oder Benommenheit.
    • Klingeln im betroffenen Ohr (Tinnitus).

Behandlung von asymmetrischem Hörverlust:

  • Die Behandlung von asymmetrischem Hörverlust hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. In einigen Fällen kann ein asymmetrischer Hörverlust vorübergehend sein und sich von selbst bessern. In anderen Fällen kann der Hörverlust jedoch dauerhaft sein und eine Behandlung erfordern.

    Zu den Behandlungsmöglichkeiten bei asymmetrischem Hörverlust gehören:

  • Medikamente: Medikamente können zur Behandlung von Mittelohrentzündungen, Autoimmunerkrankungen oder anderen Erkrankungen eingesetzt werden, die einen asymmetrischen Hörverlust verursachen.
  • Chirurgie: Eine Operation kann notwendig sein, um Tumore zu entfernen, das Trommelfell oder die Gehörknöchelchen zu reparieren oder Flüssigkeit aus dem Innenohr abzuleiten.
  • Hörgeräte: Mit Hörgeräten können Geräusche auf dem betroffenen Ohr verstärkt und das Hörvermögen verbessert werden.
  • Cochlea-Implantate: Cochlea-Implantate können eine Option für Menschen mit hochgradigem oder schwerem Hörverlust auf nur einem Ohr sein.

Schlussfolgerungen:

Symmetrischer und asymmetrischer Hörverlust kann die Lebensqualität eines Menschen erheblich beeinträchtigen. Wenn Sie eines der oben genannten Symptome bemerken, sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Hörgeräteakustiker aufsuchen, um eine angemessene Diagnose und Behandlung zu erhalten.

In den Sontec-Hörzentren hilft Ihnen unser Expertenteam bei der Auswahl der besten Hörgeräte für Ihre Art von Hörverlust. Wir verfügen über alle Hörtests, die es gibt, haben eine große Auswahl an modernen Hörgeräten und bieten Ihnen eine persönliche und professionelle Betreuung.

Erinnern Sie sich:

  • Die frühzeitige Erkennung und Behandlung eines Hörverlusts kann dazu beitragen, eine Verschlimmerung zu verhindern und die Lebensqualität zu verbessern.
  • Es gibt eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit symmetrischem und asymmetrischem Hörverlust.
  • Ein Hörgeräteakustiker kann Ihr Gehör beurteilen und die beste Behandlung für Ihre Bedürfnisse empfehlen.
 

Buchen Sie noch heute Ihren kostenlosen Termin.

 

UNSERE HÖRZENTREN

Wir arbeiten auch mit der Junta de Andalucía und dem andalusischen Gesundheitsdienst sowie mit mehreren Organisationen im Vereinigten Königreich zusammen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an eines unserer Hörzentren:

Sontec-Hörzentrum La Cala de Mijas 

Plaza del Bulevar, 26 B, 29649 Mijas | +34 952-467-675

Sontec-Hörzentrum Fuengirola

Calle Hermanos Pinzón 4, Edificio Florida II, Local 9ºA, 29640 Fuengirola | +34 952 667 402

info@sontec.es | https://sontec.es

Ähnliche Artikel

Abonnieren

Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir senden Ihnen die neuesten Beiträge aus unserem BLOG zum Thema Hören und Hörgesundheit.

Eine Antwort hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie die Daten Ihrer Kommentare verarbeitet werden.